Veloclub Corona Weiden e.V.

King of the Lake - einmal um den Attersee

24.09.2016

Für Speedjunkies hat sich der King of the Lake, das Radrennen rund um den Attersee, zu einem Muss entwickelt: mit 1150 Startern ist es heuer das größte Zeitfahren Europas gewesen. Natürlich waren Rainer und Adelheid vom VC Corona Weiden auch dabei. Die 47,7 km-Strecke führt auf beidseitig gesperrten (!) Straßen durch welliges Terrain entlang des malerischen Seeufers. Besonders hervorzuheben ist die perfekte Organisation der Atterbiker. So gab es mehrere Zwischenzeitnahmen, ganze zwei Kamerateams und der Livestream machten das Rennen für die Zuschauer spannend. Man wird förmlich zum Rasen verführt (Adelheid hatte an der ersten Zwischenzeit nach 12 km bereits einen 47er Schnitt und musste später dafür büßen)! Mehr als 25 Motorradkommissäre und Begleitfahrzeuge der Rennleitung garantierten ein faires und sicheres Rennen für alle. Perfekter vorbereitet kann selbst ein Profirennen nicht sein und so waren auch Profisportler wie Riccardo Zoidl am Start.
Während Rainer seine Vorjahreszeit mit dem Rennrad unterbieten wollte, peilte Adelheid den dritten Gesamtsieg in Folge an. Tatsächlich wurde sie in einer tollen Zeremonie zur Queen of the Lake 2016 gekürt und Rainer freute sich über seinen zweiten Platz in der AK mit nur 13 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Wo er die 13 Sekunden gelassen hat? Vielleicht lag es an seiner Lenker-Kamera, mit der er die Strecke für das Wintertraining mit Kinomap filmte? Egal - es war ein tolles Erlebnis, ob gewonnen oder nicht!


[weitere Fotos in der Fotogalerie]

[zurück]