Veloclub Corona Weiden e.V.

OTV-Cup in Wüstenselbitz

25.05.2010

Wüstenselbitz (zmr) Enorme Konkurrenz fand sich beim dritten Lauf des diesjährigen OTV-MTB-Cups im fränkischen Wüstenselbitz ein. Bedingt durch die Doppelveranstaltung zusammen mit dem oberfränkischen ALPINA-Cup, traf sich Bayerns MTB-Elite bei herrlichstem Wetter und Sonnenschein auf dem schweren Kurs. Schwer deshalb, weil auf teilweise heftigstem Wurzeluntergrund steile Anstiege und Abfahrten gemeistert werden musste. Zuschauermagnet war dann schließlich auch die markig angekündigte „Wolfsschlucht“, eine kurzzeitig fast senkrecht erscheinende Abfahrt mit Gegenhang, bei der sehr viele Sportler, die nicht über die fahrtechnischen Voraussetzungen verfügten, auf den weiteren aber dafür sichereren Umweg auswichen, um einen Überschlag zu vermeiden.

Vier Coronesen waren am Start und schlugen sich bei ausgezeichneten Verhältnissen achtbar. Aus Weidener Perspektive meisterte am besten der vereinslose Heiner Ruppert vom Team Ecstasy die Strecke. Als WM-Medaillen-Gewinner bei downhillorientierten MTB-Disziplinen fühlte er sich auf diesem Kurs bestens zuhause und dominierte die M 50 Kategorie. Peter Rauch vom VC Corona belegte in dieser Klasse den achten Gesamtrang und stabilisierte damit seinen dritten Platz in der momentanen OTV-Gesamtwertung.

Über die längste Distanz von insgesamt 5 Runden und damit 400 Höhenmetern mussten sich Mario Laubert (M40), sowie Peter Fischer und Florian Rauch (Hobbyklasse) kämpfen. Klar schnellster Corona-Biker war Mario Laubert. In knapp einer Stunde und neun Minuten finishte er auf Platz 12. Wenn man bedenkt, dass sein Klassensieger Joachim Oechsner, der bei fast allen OTV-Cups, an denen er teilnahm, die Streckenbestzeit ablieferte, nur Gesamtvierter wurde, ist Laubert’s Resultat mehr als anerkennenswert. Und ganz nebenbei ist er damit als derzeitiger Dritter auch heuer wieder ein heißer Anwärter aufs Podium, wenn im September in der Gesamtwertung des OTV-MTB-Cups abgerechnet wird.

Für die beiden Hobbyklasse Fahrer Fischer und Rauch reichten deren Platzierungen sechs und acht sogar für die Übernahme der Doppelführung in der Gesamtwertung in der so beliebten Sonderkategorie, die es offiziell nur in der bekannten Oberpfälzer Rennserie gibt.




Platzierungen


Herren M 40:

1 Joachim OECHSNER GHOST-Racing-Team/ESV 27 Regensburg 0:55:53
2 Thomas LAUTERBACH Ghost Racing Team 0:59:34
3 Frank SCHMIDT RWV Haselbach / SRAM Factory Team 1:01:26
12 Mario LAUBERT VC Corona Weiden 1:08:53

Hobbyklasse:

1 Marco BEETZ RVC Trieb 1:01:37
2 Daniel RAMSTER RVC Trieb 1:02:48
3 Uli SCHMITT LUTZ RVC Trieb / Radsport Baier Mistendorf 1:05:11
6 Peter FISCHER VC Corona Weiden 1:16:54
8 Florian RAUCH VC Corona Weiden 1:21:00

Herren M 50:

1 Heiner RUPPERT Team Ecstasy Weiden 0:37:10
2 Harald HÖHN SC Neustadt 0:38:36
3 Gunar POPP BIKE Team Münchberg 0:40:23
8 Peter RAUCH VC Corona Weiden 0:49:37


[weitere Fotos in der Fotogalerie]

[zurück]