Veloclub Corona Weiden e.V.

Titel für Herbert Deutschländer bei der 24 h MTB-WM

28.08.2010

Sulzbach Rosenberg, 21./22.08.2010. Herbert Deutschländer vom VC Corona Weiden / GHOST Racing Team verteidigt zusammen mit seinen Sportkameraden Klaus Dumler, Martin Goldfuß und Martin Winter den Weltmeistertitel im 24 Stunden Mountainbike Rennen.

Pünktlich um 13 Uhr fiel am vergangenen Samstag der Startschuss für die insgesamt 82 Vierer-Mannschaften in der Altstadt von Sulzbach-Rosenberg. Neutralisiert durch Führungsfahrzeuge ging es in das Gelände des ehemaligen Hüttenwerks hinein, wo die drei Starterblöcke an verschiedenen Stellen auf den Kurs geleitet wurden, um das Fahrerfeld zu entzerren. Ideale äußere Bedingungen machten die Strecke sehr schnell, aber auch extrem staubig.

Startfahrer Martin Goldfuß (34, Bayreuth) sorgte gleich zu Beginn zusammen mit der Spitzengruppe für mächtig Zug auf der Kette, die meistens ziemlich weit rechts rotierte. In der Reihenfolge mit Martin Winter (39, Sulzbach Rosenberg), Herbert Deutschländer (46, Weiden) und Klaus Dumler (54, Wunsiedel) setzte sich das Team von Beginn an von der Altersklassenkonkurrenz ab und baute den Vorsprung kontinuierlich aus, so dass bereits nach ca. 8 Stunden die Überrundung gelang. Dabei waren die vier so schnell, dass sie in der Endabrechnung sogar das zweitschnellste 4er Team überhaupt waren.

Der sehr winkelige Kurs kreuz und quer durch das ehemalige Hüttengelände erforderte eine gute Steuerkunst und auch ein gewisses Quäntchen Glück war von Nöten. Denn Glassplitter, Eisenspäne und sonstige „Altlasten“ machten so manchem Fahrer zu schaffen. Lediglich ein „Schleicher“ bei Deutschländer und ein Platten bei Winter, der sich glücklicherweise in unmittelbarer Nähe des Fahrerlagers ereignete, kosteten ein wenig Zeit.

Als Fahrrhythmus hatten die Vier das schon aus dem letzten Jahr bewährte System des Wechsels nach jeder Runde gewählt. Die Philosophie dahinter ist, den Kreislauf, vor allem in der Nacht, nicht zur Ruhe kommen zu lassen, um so besser wieder in Fahrt zu kommen und somit schneller zu sein.

Trotzdem war Kaffee das begehrteste Getränk in der Nacht und wurde von der Teambetreuerin reichlich zubereitet.
Ein grandioser Sonnenaufgang vertrieb die Müdigkeit dann wieder total aus dem Körper und der beruhigende Vorsprung von über einer Runde ließ schon die Vorfreude auf den Sieg aufkommen.

Nach 582 km und 8200 Höhenmetern war schließlich der Titel in der Masterkategorie in der Tasche und das Team konnte in einer Sektdusche auf den Erfolg anstoßen.

Ebenfalls erfreulich, der Titel für das 4er Mixed-Team ging an gut bekannte Fahrer aus Pegnitz, Amberg und Nabburg in der Zusammensetzung Lena Pickelmann, Thomas Wickles, Bernd Hagen und Alexander Bauer.

Viererteam Männer
1. Votec Racing Team, 23:49:45 Stunden, 86 Runden
EIERMANN Daniel
HEITMANN Finn
VOLK Mirko
BERNER Ralph

2. Paul Lange & Co, 23:50:50 Stunden, 82 Runden
EGNER Michael
HINDERER Marcus
RÖSER Dirk
GLINK Alexander

Viererteam Master
1. Bike Shop Pickel Team / Masterkraft, 23:45:39 Stunden, 82 Runden
DUMLER Klaus
DEUTSCHLÄNDER Herbert
GOLDFUSS Martin
WINTER Martin

2. Team BOCK, 23:58:47 Stunden, 81 Runden
MAIER Wolfram
WINTER Andy
ENDRESS Patrick
BERGMANN Manfred

3. Team Bad Steben, 23:52:25 Stunden, 79 Runden
STEGNER Volker
GOTTESMANN Marco
HÖHN Harald
WEITH Alexander

Viererteam Mixed
1. RADioAKTIV Racing/RVC Wernberg, 23:46:34 Stunden, 81 Runden
HAGEN Bernd
PICKELMANN Lena
BAUER Alexander
WICKLES Thomas

2. Bergziegen Oberpfalz Mixed, 23:58:49 Stunden, 79 Runden
KOPF Klaus
SIMON Peter
SCHARDT Tine
SCHARDT Stefan

Alle Ergebnisse:

weitere Infos: http://www1.your-sports.com/details/index.php?page=4&eventid=5209&lang=de
[weitere Fotos in der Fotogalerie]

[zurück]