Veloclub Corona Weiden e.V.

Bergwanderung am Achensee

14.10.2007

Maurach (zmr) Vor traumhafter Kulisse und bei besten Wetterbedingungen feierte der VC Corona Weiden seinen Saisonausklang. Dass dies in einem Sportverein einen aktiven Hintergrund haben musste, verstand sich von selbst. Die Bühne für diese Aktion bildete das Rofangebirge rund um Tirols größtem Gewässer, dem Achensee. Am Samstagvormittag begann die Unternehmung mit dem Aufstieg zur 1834 Meter hoch gelegenen Erfurter Hütte. Ein kleiner Imbiss folgte ehe sich die 26 Teilnehmer auf eine vierstündige Wanderung aufmachten, um die umliegenden Gipfel zu erklettern.

Gefeiert wurde natürlich auch. Für manchen Gott sei Dank nur bis 22 Uhr. Denn dann stand Bettruhe in der Hausordnung. Mit mehr oder weniger schweren Köpfen machte man sich nach der Nacht im Matratzenlager auf die zweite Tour. Über die Rofanspitze, zum Hochiss, dem mit 2299 Metern höchsten Berg des Gebirges und dem Sagzahn standen teilweise richtige Kletterpassagen auf dem Programm, die aber durch eingeschlagene Metallbügel oder Stahlseile auch für weniger geübte Radsportler zu bewältigen waren. Nach einer Brotzeit im „Basislager“ Erfurter Hütte machten sich die Teilnehmer am späten Nachmittag wieder auf den Heimweg, alle in der Gewissheit spätestens im nächsten Oktober wieder die „Faszination Berge“ zu genießen.


[weitere Fotos in der Fotogalerie]

[zurück]