Wernberg (hza) Lubos Oubrecht aus Tschechien war auch am vergangenen Sonntag beim 4. Lauf des diesjährigen OTV-Cups nicht zu schlagen. Er siegte wie schon eine Woche zuvor in Wunsiedel. Klaus Joachimstaler vom VC Corona Weiden/ Team Ghost belegte 20 Sekunden dahinter den zweiten Platz. Seine Vereinskollegen Ralph Zimmermann, Andreas Bär und Christian Wolf finishten auf Rang drei, vier und fünf. Birgit Demel wurde erneut Dritte in der Damenklasse W 30. Toptriathlet Felix Bydkiewski (LAFACE-Team Weiden) siegte wieder souverän in der M 40. Die beiden Gomez-Islinger Geschwister Leopold und Marlene (LAFACE-Team Weiden) überquerten als zweiter, bzw. Siegerin in ihren Altersklassen die Ziellinie.

Der Wettergott scheint den Weidener Bikern wohlgesonnen. Erneut herrschten beim OTV-Cup 2001 ideale äußere Bedingungen. Das Organisationsteam der Wernberger Concordia hatte eine kräftezehrende “Rüttelpiste” als 2,3 Kilometer langen Parcours ausgewählt, die die Fahrer in der Abfahrt mächtig durchschüttelte. Die Jüngsten gingen auf eine verkürzte Strecke im Start- und Zielbereich. Leopold und Marlene Gomez-Islinger (LAFACE-Team Weiden) zeigten in der Bambiniklasse, was in ihnen steckte. Marlene siegte bei den jüngsten Damen,. während ihr Bruder Leopold bei den Jungs knapp hinter Maximilian Hille (SV Diendorf) zweiter wurde.

Einen Pachtvertrag mit dem  Siegerpodest scheint
Birgit Demel vom VC Corona Weiden abgeschlossen zu haben. Ohne Probleme absolvierte sie die technisch sehr schwere Strecke als drittbeste Fahrerin der Klasse W 30.

Im Hauptrennen gingen richtliniengemäß wieder die Klassen M 20, M 30, M 40 und die Hobbyklasse gemeinsam an den Start, was für ein Fahrerfeld von über 60 Teilnehmern  in diesem Rennen sorgte. An seiner Favoritenrolle ließ wiederum Lubos Oubrecht aus Prubezna keinen Zweifel aufkommen. Zusammen mit dem Führenden der Top-Twenty-Wertung, Klaus Joachimstaler (VC Corona Weiden/ Team Ghost), setzte er sich ab der dritten Runde entscheidend ab. “Wenn ich’s heute nicht schaffe, dann schaffe ich es nie mehr”, meinte Joachimtaler noch vor dem Rennen. Bleibt zu hoffen, dass er damit nicht Recht behält, denn erneut musste er Oubrecht alleine ziehen lassen. Sein zweiter Gesamtrang und der daraus resultierende
Sieg in der M 30-Klasse war aber zu keiner Zeit gefährdet. Dahinter schloss sich mit Andreas Bär, Christian Wolf, Ralph Zimmermann (alle VC Corona Weiden) und Lucas Lossen vom TSV Velden ab der Hälfte der Renndistanz eine Verfolgergruppe zusammen, die erst in der vorletzten Runde wieder gesprengt wurde. Ralph Zimmermann hatte für die Tempoverschärfung  gesorgt, der nur Teamgefährte Andreas Bär folgen konnte. “Ich wollte es nicht auf einen Spurt ankommen lassen und dachte mir, mal testen testen, was die anderen noch drauf haben”, so Zimmermann nach dem Rennen. In der Finalrunde musste auch Bär den späteren dritten ziehen lassen. Beim Zieleinlauf wurden auf den Plätzen vier bis sechs  somit Bär vor Wolf und Lossen notiert. Seinen Sieg bei den M 40-Fahrern konnte Felix Bydkiewski nach Neukirchen wieder niemand streitig machen. Als Gesamtzehnter, knapp hinter Straßenfahrer Gerhard Biebl (später Rang 9) sicherte er sich die fälligen 20 Punkte für die Gesamtwertung.

Nach Sturz und späteren Defekt musste
Herbert Deutschländer vom VC Corona Weiden den Wettkampf leider vorzeitig beenden. Ähnlich erging es Teamkollegen Karl Dewald in der Klasse M 40. Eine Wurzel quetschte in der Abfahrt den Schlauch so vehement gegen die Felge, dass diesem schlagartig die Luft ausging und eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war. Der ebenfalls gestartete Michael Wenzel komplettierte die Corona-Ausfallliste. Nach arbeitsbedingter Trainingspause kam er bei diesem schweren Rennen nicht ins Ziel.

Ergebnisse:

Bambini männlich:
1. Maximilian Hille  SV Diendorf  5:55,6
2. Leopold Gomez-Islinger  LAFACE-Team Weiden  6:08,8
3. Thomas Hirmer  RV Concordia Wernberg  6:14,8

Bambini weiblich:
1. Marlene Gomes-Islinger  LAFACE-Team Weiden  6:43,8
2. Jasmin Böhm  TSV Velden  7:29,4

W 30:
1. Andrea Neft  ESV 27 Bikesport Regensburg  40:38,1
2. Bettina Staiger  ESV 27 Bikesport Regensburg  42:02,5
3. Birgit Demel  VC Corona Weiden  45:15,5

M 20:
1. Lubos Oubrecht  Prubezna (Tschechien)  53:29,3
2. Andreas Bär  VC Corona Weiden  55:27,7
3. Lukas Lossen  TSV Velden  55:54,0

M 30:
1. Klaus Joachimstaler  VC Corona Weiden/ Team Ghost  53:47,4
2. Ralph Zimmermann  VC Corona Weiden  55:12,2
3. Christian Wolf  VC Corona Weiden  55:39,0
4. Georg Preisinger  RSC Tirschenreuth/ Team Ghost  56:23,6
5. Gerhard Biebl  ESV 27 Bikesport Regensburg  56:29,4

M 40:
1. Felix Bydkiewski  LAFACE-Team Weiden  58:06,3
2. Martin Waligora  Weisendorf  59:35,0
3. Gerhard Tröster  RSG Vilstal  1:00:48,0

Top-20-Wertung:
1. Lubos Oubrecht  Prubezna (Tschechien)  53:29,3
2. Klaus Joachimstaler  VC Corona Weiden/ Team Ghost  53:47,4
3. Ralph Zimmermann  VC Corona Weiden  55:12,2
4. Andreas Bär  VC Corona Weiden  55:27,7
5. Christian Wolf  VC Corona Weiden  55:39,0
9. Gerhard Biebl  ESV 27 Bikesport Regensburg  56:29,4
10. Felix Bydkiewski  LAFACE-Team Weiden  58:06,3