Ampfing/Unterweißenbach (zmr) Corona Hornet Peter Fischer war erneute mit einem Doppelstart beim Radkriterium in Ampfing als sechster und daran anschließend beim OTV-Cup in Unterweißenbach als zweiter erfolgreich. Teamkollege Mike Stallbaum stieg bei der Siegerehrung in Unterweißenbach ebenfalls auf das Siegerpodest.

Als Kriterium wurde das Rennen in Ampfing ausgetragen. Das bedeutete für die Teilnehmer der Hobbyklasse, auf dem 900 Meter langen Kurs in jeder fünften Runde um vier, drei, zwei und einen Punkt zu sprinten. Sieger war am Ende der Rennfahrer, der nach 7 Wertungen die meisten Punkte auf sich vereinen konnte. Als eher schlechterer Sprinter setzte sich Fischer in der achten Runde zum ersten mal ab und sicherte sich im Alleingang die volle Punktzahl, ließ sich allerdings kurze Zeit später wieder ins Fahrerfeld zurückfallen. In der Folgezeit konnten sich verschiedene Kleingruppen vor den Punktesprints absetzen, die aber von den übrigen Fahrern wenig später immer wieder eingeholt wurden. Als kurz vor der vorletzten Punkteprämie erneut zwei Fahrer attackierten, setzte Fischer nach und holte sich zum zweiten mal Zähler für die Gesamtwertung. Da die drei Ausreißer jedoch kurz vor dem Schlussspurt vom übrigen Feld gestellt wurden, belegte der Coronafahrer mit sieben Punkten in der Endabrechnung den sechsten Rang.

Nur einen Tag später stand mit dem OTV-Cup-Lauf in Unterweißenbach erneut ein Rennen auf dem Programm. Den Beginn machten traditionell die jüngeren Teilnehmer. Mike Stallbaum vom VC Corona zeigte dabei, dass er nicht nur auf technisch schweren Kursen mithalten kann, sonder auch auf „Bolzerstrecken“ zu den besten seines Metiers zählt. Nur geschlagen von Andreas Schrödl vom CIS Amberg finishte er als hervorragender zweiter.

Im Hauptrennen ging gleich nach dem Start am breiten Teeranstieg mächtig die Post ab und das Feld zog sich weit auseinander. Peter Fischer ging zunächst das hohe Anfangstempo mit, merkte aber bald, dass es in dieser Geschwindigkeit nicht bis zum Ende reichen würde. Taktisch versiert ließ er sich zu den Konkurrenten seiner Kategorie, Enrico Haubner vom Biketeam Münchberg und Andreas Klämpfl aus Möhrendorf zurückfallen und ruhte sich an deren Hinterrädern eine Runde lang aus. Durch zwei beherzte Antritte konnte er sich später wieder von seinen Begleitern absetzten und fuhr hinter Torsten Escher aus Bayreuth zum wiederholten mal aufs Stockerl eines OTV-Cup-Rennens.


Fotos

Ergebnisse:

Ampfing:
1. Christian Huber                        VC Landshut
2. Harald Koof                        Filsen/Rhein
3. Roland Huber                        SV Tüssling
4. Günther Schleibinger                        TSV Erding
5. Stefan Gugel                        München
6. Peter Fischer                         VC Corona Weiden/Corona Hornets

Unterweißenbach:
Jugendklasse:
1. Andreas Schrödl                        CIS Amberg                        0.40.33
2. Maik Stallbaum                        VC Corona Weiden/Corona Hornets                        0.41.04
3. Alexander Kellner                        Bike Team Rosenberg                        0.43.39

Hobbyklasse:
1. Torsten Escher                        team mondrakete.com/Bayreuth                        1.07.22
2. Peter Fischer                        VC Corona Weiden/Corona Hornets                        1.07.55
3. Andreas Klämpfl                        Möhrendorf                        1.08.20