Riva del Garda. Drei Teilnehmer des VCC beim ersten gro√üen Marathonevent dieser Saison am Gardasee. Markus Hirsch, Norbert Bauer und Herbert Deutschl√§nder k√§mpften sich am vergangenen Wochenende zusammen mit ca. 1600 weiteren Startern bei heftigsten Regenf√§llen √ľber die anspruchsvolle Strecke.
Seit einigen Jahren fest in der MTB-Szene integriert und eigentlich immer Garant f√ľr fr√ľhlingshafte Temperaturen, pr√§sentierte sich das Bike-Festival am Gardasee diesmal von seiner unangenehmen Seite. Die st√§rksten Regenf√§lle seit 10 Jahren und Temperaturen um die 15 Grad begleiteten die Biker und machten die ohnehin schwere Strecke zu einem einzigen Wasserlauf.
"Trotz der N√§sse und K√§lte hat es Spa√ü gemacht, denn mein Bike ist mit Scheibenbremsen ausgestattet. So konnte ich in den Abfahrten ganz locker bleiben" so Markus Hirsch nach dem Rennen. Mit einer Zeit von 2:31:45 auf der "Ronda Piccola" √ľber 43 km blieb er damit deutlich unter seiner Vorjahreszeit und erreichte damit Platz 150 von 819 gewerteten Fahrern. Etwas schwieriger gestaltete sich die weiterf√ľhrende "Ronda Grande" √ľber 84 km. In einer weiten Schleife durch das Hinterland von Arco rund um den Lago di Cavedine stand das Wasser in den Trails teilweise 20 cm tief. Dass bei diesen Bedingungen Materialausf√§lle zu beklagen waren, ist nicht verwunderlich. Besonders die Bremsen hatten zu leiden. Das durch den ewigen Regen d√ľnnfl√ľssigen Wasser-Schlamm-Gemisch machten den Bel√§gen schnell den Garaus. So erwischte es auch Herbert Deutschl√§nder. "In der letzten Abfahrt der mittleren Runde fiel meine hintere Bremse komplett aus, so dass ich nicht in die "Ronda Extrema" gehen konnte, denn sonst h√§tte ich bei der Abfahrt von 1500 m bei diesen Bedingungen Kopf und Kragen riskiert."
Die Zeit von 4:43:10 bedeutete Platz 44 von 233 gewerteten Fahrern.
Das Ergebnis komplett machte Norbert Bauer der auf Platz 75 mit einer Zeit von 5:11:53 in das Ziel kam.


Ergebnisliste Riva

Fotos