MTB-Marathon in Erfurt

4. Lauf zum Thüringer-Energie-Cup

 

MTB-Marathon-Finallauf des „Thüringer Energiecups“ in  Erfurt, 04.09.2005

 

Der vierte und damit abschließende Lauf des „Thüringer Energiecups“ fand für mehr als 800 Mountainbiker diesmal bei schönstem Wetter statt. Birgit Demel vom GHOST Racing Team belegte bei den Damen einen sehr guten dritten Platz. Herbert Deutschländer vom VC Corona Weiden finishte ebenfalls als Dritter bei den Senioren.

 

Die 96 Kilometer lange Strecke, auf der 2000 Höhenmeter in zwei Runden zu bewältigen waren, erwies sich bei diesem trockenem Untergrund,  trotz der vielen giftigen Anstiege als ein rasant schneller Rundkurs. Als Highlights erwiesen sich dabei die vielen kurvigen Singletrails, welche die Veranstalter in die Strecke eingebaut hatten.

Demel, die schon am Start über schwere Beine klagte, musste gleich am ersten Anstieg einige Ihrer weiblichen Konkurrentinnen ziehen lassen. Erst nach ca. 25 km ging es ihr besser und sie konnte ihre Aufholjagd starten. „Mein Glück waren noch die relativ kurzen Steigungen, da konnte ich mich immer noch gerade so darüberbeissen und auf den Flachstücken und in den Trails wieder Zeit gut machen“, so Ihr Resümee im Ziel. Am Ende reichte  die Zeit von 4:29:35 Stunden, mit gut  vier Minuten Rückstand auf Claudia Seidel,  RSC Plauen 1997 e. V., für den dritten Platz in der Damenkonkurrenz. Siegerin wurde Semiprofi Sandra Gockert vom Stevens-MTB-Team mit 04:15:31 h. Die Gesamtwertung des Thüringer Energiecups hatte Demel aber auf Grund der letzten drei Ergebnisse bereits schon beim letzten Lauf in Frauenwald für sich entscheiden. Als Lohn hierfür nahm sie einen Gutschein für fünf Tage „Bikehotel“ im MTB-Mekka Serfaus in Österreich in Empfang.

 

Hochmotiviert durch das schöne Wetter und die schöne Streckenführung mit den zahlreichen Trails konnte sich Deutschländer sehr gut im Fahrerfeld behaupten. Mit dieser Leistung und einer Zeit von 4:03:23 h erkämpfte er sich einen dritten Platz in der gut besetzten Seniorenklasse hinter Thomas Kopplin, RSV Adler Arnstadt, mit 03:46:59h und Uwe Weinkopf, VfL Wolfsburg, mit 03:50:47.

In der Gesamtwertung der Herren des Thüringer Energiecups bedeutet dies den 6. Platz.

 

 

 

 

Weitere Informationen unter  http://mountainbike.marini-event-team.de