Garmisch Classics MTB - Marathon

 

Garmisch (zmr) Am vergangen Sonntag beteiligten sich drei Mountainbike-Marathonbiker des VC Corona beim „Garmisch Classics“ mit 500 Startern., Birgit Demel, GHOST Racing Team, German Kuhn und Herbert Deutschländer hatten auf der Langdistanz 108 km und 3000 hm zu bewältigen.

 

Am Vorabend bei 17 Grad und leicht bewölktem Himmel noch voller Zuversicht auf herrlichstes Bikerwetter, fing es pünktlich zum Frühstück zu regnen an, was sich auch bis Mittag nicht ändern sollte. Somit hielt sich der Spaß am Biken sehr in Grenzen.

Bei lediglich 9 Grad konnten sich die „Coronas“ nur kurz einfahren und gingen um 8 Uhr ins Rennen. Bereits nach wenigen Metern klatschnass war der erste elf Kilometer lange Anstieg durch die gestiegene Betriebstemperatur noch einigermaßen gut zu ertragen, was sich allerdings mit zunehmender Höhe - der Kurs führte mehrmals bis auf 1400 m – änderte. Richtig unangenehm wurde es dann schließlich in Abfahrten bei Geschwindigkeiten um die 60 hm/h.

 

Technisches Geschick verlangten in der ansonsten einfach zu befahrenden Strecke lediglich die hölzernen Querbalken in den Steilstücken der Abfahrten, die zur Stabilisierung und Wasserableitung dienen. Durch den Regen waren diese feucht und glitschig und mussten daher sehr präzise angefahren werden.

 

Obwohl Birgt Demel (VC Corona/GHOST Racing Team) von Beginn an nicht auf Ihren Wettkampfpuls kam, was wohl an den zahlreichen vorangegangenen Wettkämpfen lag, konnte sie sich dennoch gut im Feld der Lizenzfahrerinnen behaupten. Sie belegte nach einer Aufholjagd in der zweiten Runde hinter Anita Steiner aus der Schweiz und Sabine Grona vom Team Contessa. den 3. Platz.

 

Gut lief das Rennen für den Neuling vom VCC, German Kuhn, der jedoch durch die falsche Reifenwahl Schwierigkeiten in der Abfahrt hatte. Kuhn belegte schließlich den 13. Platz in der Herren-Lizenzklasse.

 

Deutlich hinter seinen Möglichkeiten blieb Herbert Deutschländer. Gleich zu Beginn des ersten Anstiegs merkte auch er, dass er seine üblichen Pulswerte nicht erreichen konnte. Lediglich in den Abfahrten konnte er wie gewohnt wieder einige Plätze gutmachen. Immerhin brachte er den Marathon mit großem Kampfgeist zu Ende und finishte auf dem 8. Platz bei den Senioren.

 

Ergebnisse:

 
Damen
1. Anita Steiner                                       Einsiedeln (Schweiz)                                     5:11.30,3
2. Sabine Grona                                      Team Contessa                                             5:22.45,1
3. Birgit Demel                                        VC Corona Weiden/Ghost Racing Team          5:51.30,4
 
Herren
1. Andreas Strobel                                  Garmisch-Partenkirchen                                4:20.31,9
2. Markus Emmerich                               Samerberg                                                    4:21.01,5
3. Werner Wagner                                   Rutesheim                                                    4:24.13,8
13. German Kuhn                                    VC Corona Weiden                                        5:08.40,9     
 
Senioren:
1. Johannes Grasegger                            Grainau                                                        4:32.15,0
2. Axel Schlönvogt                                  Karlsruhe                                                      4:57.18,6
3. Cornel Bamert                                     Tuggen (Schweiz)                                          4:59.04,3
8. Herbert Deutschländer                         VC Corona Weiden                                        5:22.15,0