OTV Cup - Cross Country in Wunsiedel

 

Wunsiedel (zmr) Bei „Rund um die Luisenburg“ ging am Sonntag die siebte Austragung des OTV-MTB-Cups zu Ende. Dabei waren Ralph Zimmermann und Andrea Stengel vom VC Corona Weiden bereits ein Rennen vor Schluss auf die Zielgerade eingebogen und hatten sich schon in Velden den Gesamtsieg gesichert. Für die große Überraschung sorgte Birgit Putzenlechner bei den Juniorinnen. Denn auch ihr gelang für die Weidener Corona in ihrer ersten Wettkampfsaison der Gesamtsieg. Sie war damit das Aushängeschild der jungen Nachwuchsabteilung und bewies eindrucksvoll, wie schnell die Arbeit der Betreuer Wolfram Bonkoss und Hubert Wiederer zum Erfolg führte. Ihre jüngeren Geschwister Vera (U 11), Leo (U 13) und Simon (Jugend) ließen einige etablierte Fahrer hinter sich und schlossen die Bayern weit bekannte Rennserie auf den Plätzen sechs, fünf und neun ab.

 

Trotz schlechter Wetterprognosen waren die äußeren Bedingungen in Wunsiedel optimal. Der Kurs war identisch mit den Austragungen der vergangenen Jahre und bereitete den 160 Teilnehmern keine großen Probleme. Der Untergrund war griffig und die teilweise sehr schnellen Abfahrten sicher zu bewältigen.

Wolfram Bonkoss’ Schützlinge ließen bereits im ersten Rennen aufhorchen und feierten mit Leo Putzenlechner den zweiten Platz in der Tageswertung der U 13-Klasse. Phillip Bonkoss kämpfte sich in der nicht nur zahlenmäßig starken U 15-Kategorie als Dritter ebenfalls aufs Siegerpodest. David Rauch und Simon Putzenlechner finishten mit sekundengleicher Endzeit bei der Jugend auf Platz sechs. Für Ivan Frankovic machte sich die fleißige Trainingsarbeit im letzten Rennen bezahlt. Wegen seiner guten Leistungen in der laufenden Saison wurde vor sechs Wochen mit einem Teambike ausgestattet und konnte somit die auch für Biker so wichtigen Straßenkilometer absolvieren. Sein vierter Platz in der Tageswertung hinter den Bayernligafahrern Markus Zuber, Markus Knott und Daniel Eckardt bewies, dass in der nächsten Saison mit ihm zu rechnen sein wird.

 

Endlich konnten sich Andrea Stengel und Ralph Zimmermann die begehrten Namenstafeln sichern, die die Gesamtsieger des OTV-MTB-Cups auszeichnen. Dies war aus Weidener Sicht zuvor nur Klaus Joachimstaler und Andreas Reischl gelungen. Stengel war im letzten Jahr bereits sehr nahe dran. Punktgleich mit der Seriensiegerin Andrea Neft musste sie sich 2004 mit Rang zwei begnügen, ließ dieser im einzigen Aufeinandertreffen in Lauf in diesem Jahr aber nicht den Hauch einer Chance. Mario Laubert krönte nach schweren Verletzungen durch einen Verkehsunfall, bei dem ihn im Training ein Autofahrer vom Rad holte, seine Saison mit dem Gesamtsieg in der Hobbyklasse.